Zeil am Main

Bild

Zeil am Main liegt im Herzen des Abt-Degen-Weintals und bietet allerhand Sehenswertes: Neben der „guten Stube“, einem der schönsten fränkischen Kleinstadtmarktplätze, geben auch der Stadtturm und die Stadtmauer einen kleinen Einblick in die Historie der Stadt. Recht neu hingegen ist das Dokumentationszentrum „Zeiler Hexenturm“. Dies befindet sich im Originalschauplatz, dem Stadtturm und dem angebauten Fronhaus. Der Besucher bekommt hier bedrückende Einblicke in ein massenhaftes, grausiges Phänomen im Hochstift Bamberg. Den Höhepunkt fanden die Hexenverbrennungen im 17. Jahrhundert. Im Turm befindet sich eine lange Liste, auf der mehr als 400 Namen von Opfern aufgeführt sind. Diese sind aus dem Hexenprozessakten bekannt. Die Opfer wurden in Zeil erst gefoltert und dann bei lebendigen Leib verbrannt. Das Hexendokumentationszentrum sensibilisiert und informiert seine Besucher über dieses komplexe Thema. Dazu bedient es sich Zeitzeugen, wie dem Tagebuch von Johann Langhans, der selbst Opfer wurde, Briefen sowie Protokollen von Vernehmungen und Folterungen. Hinzu gesellt sich modernste multimediale Technik, die das Vergangen greifbar macht und den Besuchern Denkanstöße gibt. 

Weitere Informationen
www.zeiler-hexenturm.de

GÖNNEN SIE SICH EINE AUSZEIT.